Erfahrungsbericht Pluralsight (Python-Kurs)

Im Januar hatte ich an dieser Stelle berichtet, dass ich mit Begeisterung am DataCamp-Kurs über Data Science mit Python teilgenommen habe. Dabei habe ich nochmals so richtig Spass an dieser spannenden Skriptsprache gefunden, so dass ich Interesse bekommen habe, darin ein wenig tiefer einzutauchen und diese Sprache auch jenseits von Data Science noch ein wenig besser kennenzulernen.

Fündig geworden bin ich bei Pluralsight, einem Anbieter von Online-IT-Fortbildungen in Utah, USA. Dort habe ich den Python-Kurs belegt, der sich mit fortgeschrittenen Themen in Python sowie ausgewählten Frameworks beschäftigt. Nachstehend eine kleine (aber bei weitem nicht vollständige Auswahl) der Inhalte:

  • Closures, Decorators und Context Manager
  • Descriptors, Metaclasses, Class Decorators, ABC (Abstract Base Classes)
  • Der Python Debugger
  • Code-Dokumentation mit Sphinx
  • Flask Mircoframework
  • Unit Testing mit Python
  • Full Stack Web Development with Python (WEB2PY)

Der Kurs ging es recht einfach los, so dass ich schon versucht war, Lektionen zu überspringen. Aber schon bald kam er richtig in Fahrt, und die Themen wurden immer komplexer und anspruchsvoller. Besonders gefallen hat mir der Ansatz, gewisse Themen dreimal zu behandeln: einmal so, wie man sie beim Erstkontakt immer lernt, beim zweiten Mal mit Details dazu und beim dritten Mal mit Spezialwissen. Dieser didaktische Ansatz hat mir die Sprache erst so richtig näher gebracht, weil man auf diese Weise lernt, was "hinter den Kulissen" wirklich passiert, wenn man bestimmte Sprachkonstrukte von Python nutzt.

Vor dem Beginn des Kurses sollte man einen Einstufungstest machen. Dieser fiel bei mir eher durchschnittlich aus. Das hat meine Motivation, am Kurs teilzunehmen, nochmals so richtig befeuert, denn am Ende sollte der Test ein weiteres Mal stattfinden, um dann zu prüfen, wo man dann steht und ob man sich verbessert hat. Heute war es dann soweit und ich habe diesen Test wiederholt. Mit Freude habe ich zur Kenntnis genommen, dass ich mich stark verbessert habe und sogar nur noch 9% der übrigen Kursteilnehmer ein besseres Resultat erzielt haben.

Ich bin mir sicher, dass dies nicht der letzte Kurs war, den ich bei Pluralsight belegen werde. Vorerst möchte ich aber wieder zurück in das DataCamp kehren und schauen, welche neuen Kurse es dort rund um Data Science gibt.

Skill-Level (227 von 300 Punkten) nach Abschluss des Python-Kurses bei Pluralsight

Disclaimer

Alle Bilder auf meinem Webauftritt sind von mir selber angefertigt und urheberrechtlich geschützt. Gerne bin ich bereit, der Verwendung meiner Bilder in Ihren Projekten zuzustimmen, doch darüber sollten wir uns im Einzelfall zuvor jeweils austauschen. Sofern Sie Interesse an der Verwendung meiner Bilder haben, können Sie gerne Kontakt zu mir aufnehmen. Die Daten hierzu sowie ein bequemes Formular finden Sie auf meiner Kontaktseite.

Kontaktinformationen

Dr. Norbert Heidenbluth
Monheimer Straße 8
D-40789 Monheim am Rhein

Email: info@norbert-heidenbluth.de

Credits

Für meine XXL-Galerien mache ich Verwendung vom Lens-Template von HTML5UP, das unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht ist.