Hohes Venn (Belgien)

Wenn man im Rheinland wohnt und in eine traumhafte Winterlandschaft reisen möchte, wie weit muss man dann fahren? Nun, das Sauerland ist rund 2 Autostunden entfernt, das Allgäu rund 5, und in die Bayerischen Alpen ist es noch ein wenig weiter. Aber: man schafft es auch in 90 Minuten in eine solche. Wie? Nun, man fährt Richtung Aachen, passiert die Grenze nach Belgien und verlässt bei Eupen die Autobahn. Schon nach kurzer Zeit erreicht man das Hohe Venn - jene Hochfläche, die schon in der sogenannten "warmen Jahreszeit" zu ausgiebigen Wanderungen durch das Hochmoor einlädt.

Am Karnevalswochenende 2018 hat es in der Eifel (und somit auch im Hohen Venn) erst geschneit und danach blauen Himmel wie aus dem Bilderbuch gegeben. Während also die Närrinnen und Narren beim Straßenkarneval feierten, bin ich nach Belgien gefahren und hatte die traumhafte, frisch verschneite Landschaft (fast) für mich alleine...

Update 25.03.2018:Zusätzlich zu den Fotos auf dieser Seite gibt es nun auch einen 2-minütigen Film über meinen Ausflug.

Disclaimer

Alle Bilder auf meinem Webauftritt sind von mir selber angefertigt und urheberrechtlich geschützt. Gerne bin ich bereit, der Verwendung meiner Bilder in Ihren Projekten zuzustimmen, doch darüber sollten wir uns im Einzelfall zuvor jeweils austauschen. Sofern Sie Interesse an der Verwendung meiner Bilder haben, können Sie gerne Kontakt zu mir aufnehmen. Die Daten hierzu sowie ein bequemes Formular finden Sie auf meiner Kontaktseite.

Kontaktinformationen

Dr. Norbert Heidenbluth
Monheimer Straße 8
D-40789 Monheim am Rhein

Email: info@norbert-heidenbluth.de

Credits

Für meine XXL-Galerien mache ich Verwendung vom Lens-Template von HTML5UP, das unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht ist.