Buchvorstellung: Python Data Science Essentials

Buchcover Python Data Science Essentials Vor knapp einem Jahr war ich ja ganz begeistert von einem Buch über Predictive Analysis mit Rapid Miner. Ich hatte darüber ja auch auf meiner Seite einen entsprechenden Bericht verfasst. Auf der Suche nach neuer Lektüre in diesem Themenbereich der Informatik bin ich auf das Buch "Python Data Science Essentials" von Alberto Boschetti und Luca Massaron gestoßen und konnte nicht widerstehen, es in meine Büchersammlung aufzunehmen.

Der Titel bringt es bereits zum Ausdruck: hier wählen die Autoren Python bzw. die üblichen Data-Science-Bibliotheken wie NumPy, Pandas, Sci-Kit usw. für die Praxis-Beispiele. Das Inhaltsverzeichnis verspricht viel: es sollen zum einen die Grundlagen der Algorithmen des Machine Learnings vermittelt werden, die Datenvisualisierung (mit matplotlib) soll Gegenstand des Buches sein, und auch fortgeschrittene Themen wie Principal Component Analysis (PCA) und Natural Language Processing (NLP) sollen nicht zu kurz kommen. Angesichts des mit rund 230 Seiten nicht allzu üppigen Umfang des Buches habe ich mich schon gefragt, wie das funktionieren kann.

Leider hält das Buch nicht das, was es im Inhaltsverzeichnis verspricht. Sicher: die dort aufgelisteten Themen kommen natürlich vor, aber sie werden weder richtig motiviert noch ausreichend erklärt. Sie fallen gewissermaßen "vom Himmel" und werden kurz und knapp theoretisch beleuchtet, um dann in einem sehr langen Code-Beispiel umgesetzt zu werden. Didaktisch wird hier wenig bis gar nichts unternommen, um ein Verständnis für die gerade gegenständliche Thematik aufzubauen. Über weite Strecken wird in den Codebeispielen eine ganz spezielle Fragestellung / Aufgabe behandelt, allerdings unterbleibt eine Diskussion darüber, warum dies gerade so gemacht wird, welche Vor- und Nachteile dies hat und welche Alternativen existieren würden. Eine Transferleistung des Dargestellten auf eigene Projekte kann somit nicht stattfinden - zumindest dann nicht, wenn nicht ohnehin schon profunde Kenntnisse vorhanden sind.

Eine zweite Enttäuschung ist das Layout des Buches. Ich empfinde den Satz als lieblos und irgendwie laienhaft. Dominierende Überschriften, ein merkwürdiger Umgang mit "Whitespace" (also den Bereichen auf einer Seite, auf denen nichts steht) sowie mitunter sehr lange Code-Beispiele, die fett gesetzt sind, haben es mir schwer gemacht, das Buch zu lesen. Es hat für mich den Charakter einer "Bleiwüste".

Letztendlich bin ich von diesem Buch also aus drei Gründen sehr enttäuscht:

  • Die im Inhalt versprochenen Themen werden nur sehr oberflächlich behandelt.
  • Die Code-Beispiele sind derart speziell, dass man sie wohl kaum auf eigene Fragestellungen übertragen kann.
  • Das Layout ist lieblos und macht das Buch mitunter schwer zu lesen.

Natürlich ist das nur meine subjektive Empfindung bzw. Meinung. Wer sich ein eigenes Urteil über das Buch erlauben möchte, findet nachstehend die relevanten Daten:

Python Data Science Essentials
von Alberto Boschetti und Luca Massaron
Packt Publishing
ISBN 978-1-78528-042-9
Link: Das Buch bei Amazon

Disclaimer

Alle Bilder auf meinem Webauftritt sind von mir selber angefertigt und urheberrechtlich geschützt. Gerne bin ich bereit, der Verwendung meiner Bilder in Ihren Projekten zuzustimmen, doch darüber sollten wir uns im Einzelfall zuvor jeweils austauschen. Sofern Sie Interesse an der Verwendung meiner Bilder haben, können Sie gerne Kontakt zu mir aufnehmen. Die Daten hierzu sowie ein bequemes Formular finden Sie auf meiner Kontaktseite.

Kontaktinformationen

Dr. Norbert Heidenbluth
Monheimer Straße 8
D-40789 Monheim am Rhein

Email: info@norbert-heidenbluth.de

Credits

Für meine XXL-Galerien mache ich Verwendung vom Lens-Template von HTML5UP, das unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht ist.