Berichte aus dem Jahr 2016


Altstadt-Szene Braunschweig

Den Rückweg meines Polen-Urlaubs im November habe ich so gestaltet, dass ich eine Übernachtung in Braunschweig einlegen konnte. Dort hatte gerade der diesjährige Weihnachtsmarkt eröffnet, und laut einem Zeitungsartikel, den ich kurz zuvor gelesen hatte, soll er zu den 10 stimmungsvollsten Weihnachtsmärkten Deutschlands zählen. Dort musste ich also hin... Dank einer sehr freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiterin an der Rezeption meines Hotels habe ich den Bummel über den Weihnachtsmarkt gleich noch mit der ein oder anderen Sehenswürdigkeit der Stadt verbinden können.

Warschau (Kulturpalast)

Nach der wirklich grandiosen Polen-Reise im Sommer wollte ich einige Stationen nochmals intensivieren und vor allem neue Städte kennenlernen. Auch nach diesem Urlaub bin ich wieder restlos begeistert aus unserem östlichen Nachbarland zurückgekehrt und habe jede Menge Fotos mitgebracht.

Altrhein/Urdenbacher Kämpen

Manchmal liegt das Gute direkt vor der Haustür! Bei perfektem Herbstwetter habe ich nach langer Zeit mal wieder den Urdenbacher Kämpen einen Besuch abgestattet.

An einem perfekten Herbsttag mit tiefblauem Himmel habe ich die Rheinauen also nun mit dem Fotoapparat besucht. Vor Ort warteten nicht nur das prächtige Farbenspiel des Herbstes, sondern zudem auch noch der ein oder andere Vogel auf mich.

Grachten / Amsterdam (NL)

Nach Brüssel in 2013, Luxemburg in 2014 und Lüttich in 2015 habe ich selbstverständlich auch 2016 wieder an Scott Kelby's World Wide Photowalk teilgenommen, der am 01.10.2016 in unzähligen Städten rund um die Welt stattfand. Diesmal fuhr ich zu diesem Zweck nach Amsterdam, denn dort fanden gleich zwei verschiedene Photowalks statt: einer im Stadtteil "De Pijp" am Vormittag und einer am frühen Nachmittag im Zentrum.

Ein Tag in der Römerstadt Xanten

Ein Fotoausflug mit Freunden hat mich mal wieder nach Xanten gebracht. Ziel war im Wesentlichen der Archäologische Park, aber natürlich durfte ein Besuch des Doms (St. Viktor) nicht fehlen. Das Wichtigste aber war natürlich der Brunnen auf dem Marktplatz: dieser Brunnen trägt den Namen Norbertbrunnen und erinnert an den heiligenNorbert (von Xanten).

Auf der Suche nach einem Urlaubsziel, das inmitten toller Natur gelegen und ohne langen Flug (sondern vielmehr via Auto-Anfahrt) zu erreichen ist und das dennoch eine Prise Unbekanntes bietet, bin ich auf die Region Hohe Tatra gestoßen. Und so entschied ich mich, meinen Sommerurlaub 2016 in Zakopane zu verbringen. Die rund 1.200 km Entfernung dorthin wollte ich aber auch nutzen, um noch die ein oder andere Stadt Osteuropas zu erkunden, die auf dem Weg dorthin bzw. von dort zurück in erreichbarer Nähe liegt. Und so ergab sich eine Tour, die zunächst nach Marienbad, von dort nach Prag, dann nach Zakopane und zurück über Krakau, Breslau und Dresden führte.

Japantag 2016 in Düsseldorf

Alle Jahre wieder... findet in Düsseldorf der Japantag statt. An diesem Event feiert die Stadt die erfolgreiche und jahrzehntelange Freundschaft zwischen Düsseldorf und Japan bzw. den Japanern. Es ist immer wieder eine Freude, dieses farbenfrohe Fest der japanischen Kultur zu besuchen. Zugleich ist der Tag auch immer Anziehungspunkt für Anime-, Manga- und Cosplay-Enthusiasten aus der näheren und auch ferneren Umgebung. Dieses Mal war ich mit meiner Videokamera dort und habe einen kleinen Film über dieses fröhliche Fest erstellt.

Buchcover Predictive Analysis & Data Mining with Rapid Miner

"Alles neu macht der Mai" - Diese Volksweisheit trifft in diesem Jahr auch auf meine Unterseite "Norberts Fotoalbum" zu. Auf dieser Seite ist - thematisch nach verschiedenen Themen wie Landschaften, Städte, usw. gruppiert - eine Auswahl meiner Bilder zusammengestellt, die mir persönlich am besten gefallen.

Buchcover Predictive Analysis & Data Mining with Rapid Miner

Auf der Suche nach ein wenig Dokumentation zu Rapid Miner bin ich auf das Buch "Predictive Analysis and Data Mining with Rapid Miner" gestoßen, das von den Autoren Vijay Kotu und Bala Deshpande verfasst wurde und im Dezember 2014 im Morgan Kaufmann-Verlag erschienen ist. Da ich Empfehlungen von Fachbüchern immer für eine höchst subjektive Sache halte, möchte ich den nachstehend verlinkten Eintrag nicht als Empfehlung verstanden wissen, sondern als völlig neutrale Vorstellung dieses Buches.

Disclaimer

Alle Bilder auf meinem Webauftritt sind von mir selber angefertigt und urheberrechtlich geschützt. Gerne bin ich bereit, der Verwendung meiner Bilder in Ihren Projekten zuzustimmen, doch darüber sollten wir uns im Einzelfall zuvor jeweils austauschen. Sofern Sie Interesse an der Verwendung meiner Bilder haben, können Sie gerne Kontakt zu mir aufnehmen. Die Daten hierzu sowie ein bequemes Formular finden Sie auf meiner Kontaktseite.

Kontaktinformationen

Dr. Norbert Heidenbluth
Monheimer Straße 8
D-40789 Monheim am Rhein

Email: info@norbert-heidenbluth.de

Credits

Für meine XXL-Galerien mache ich Verwendung vom Lens-Template von HTML5UP, das unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht ist.